SPEICHERTEICH BAU

Bis zur Inbetriebnahme der Anlage im Herbst 2019 werden wir euch hier alle paar Wochen über den Baufortschritt mit neuen Infos und Fotos auf dem laufenden halten! 

Finales Baustellen-Update - der  Speicherteich ist fertig !!!

12. November 2019. Der Speicherteich ist nach 4 Wochen nun gefüllt und sobald die Temperaturen es zulassen, kann mit der Beschneiung begonnen werde. Wir haben auch schon Unterstützung von Frau Holle bekommen!

Baustellen-Update Nr. 8 - Gleichenfeier am 27.9. 2019

Nach nur fünf Monaten Bauzeit ist der neue Speicherteich fertiggestellt und kann pünktlich zu Saisonbeginn in Betrieb gehen. Bei der Gleichenfeier am 27. September 2019 hieß es für das 75.000 m3 fassende Staubecken: „Wasser marsch“! Viele Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie Freunde, Betriebe und Sponsoren ließen es sich nicht nehmen, dieses großartige Projekt mit uns zu feiern. Nach der Teichsegnung durch Herrn Pfarrer Mag. Ahrer, gab es einen zünftigen Bieranstich und ein gemütliches Miteinander.

 

Im Herbst 2020 wird es für alle "Hochrindl Neuschnee" Unterstützer am Speicherteich ein S(CHN)EEFEST geben, damit wir auf das Gelingen gemeinsam anstoßen können! 

 

Hier nochmal ein paar Fakten:

  • Gesamtbauzeit: 5 Monate

  • Fassungsvermögen: 75.000 m3

  • Baustelle: täglich ca. 15 Arbeiter

  • Transporte: ca. 180 LKW Ladungen pro Tag
    über 50 Tage wurden umgeschichtet

  • Material: ca. 8.000 Tonnen Kies, 15.000 m2 Folie, 30.000 m2 Vlies

  • Planungsbüro: IB Kapeller

  • Baufirma: Bauunternehmung Granit Graz

  • Technik: Hydrosnow

  • Folie: ISO-M

  • Rohre: Tiroler Röhrenwerke

  • Zusätzlich waren viele Sublieferanten aus der Gegend beschäftigt (Auszug): Transporte Feichtinger, Dachdecker Taumberger, Schlosserei Mettra, Maschinenring Gurk, Beton Cerne Feldkirchen, Steinbruch Kogler, Steinbruch Modre, Zivilgeometer DI Humitsch Spittal, GDP ZT GmbH Klagenfurt…

Baustellen -Update Nr. 7 - 22. September 2019

Der Speicherteich ist fast fertig! Das Kiesbett ist verlegt und am Boden des Beckens liegen bereits die Schläuche, die später Luft ins Wasser pumpen werden. Das Wasser bleibt dadurch ständig in Bewegung und die Wasserqualität kann besser aufrecht erhalten werden und durch die Umwälzung wird es auch noch gekühlt.

 

Die Pumpstation ist auch schon fast betriebsbereit. Es wird noch an den Anschlüsse zur neuerrichtete Trafostation gearbeitet und die Überwachungssysteme eingebaut.  An der Dammkrone wird noch die Humusschicht aufgetragen und bald kann mit der Spritzbegrünung begonnen werden.  Wir sind gut im Zeitplan. Nur noch wenige Tage und es heißt "Wasser marsch"!

Baustellen -Update Nr. 6 - 31. August 2019

Die Baustelle kommt nun in die Endphase! Faszinierend, was hier entstanden ist. Der Damm ist fertig errichtet und nun wird die Folie verlegt, die für dessen Dichtheit sorgt. Bevor diese aufgetragen werden kann, muss der Untergrund jedoch mit schwerem Gerät ordentlich plattgewalzt werden. Erster Arbeitsschritt ist dann der Auftrag einer zumindest 20 cm dicke Kiesschicht (2-färbig, da der Kies von unterschiedlichen Steinbrüchen kommt :-). Auf diese Kiesschicht wird eine dicke Vliesschicht verlegt, danach eine 2,5 mm Starke Folie, die doppelt verschweißt und geprüft wird und danach folgt wieder eine Schicht Vlies. Die finale Schicht, bevor das Wasser kommt, ist wieder eine 20 cm dicke Kiesschicht, die dann zugleich den Grund des Speicherteichs darstellt. 

Auch rund um den Damm geht die Arbeit gut voran!  In der Pumpstation, dem Herzstück des Speicherteichs, werden die Pumpen, Leitungen und notwendige Technik gerade eingebaut. Rund um den Speicherteich werden noch die letzten Rohrleitungen vergraben und der Boden wieder formschön an die Natur angepasst.  

Nicht mehr lange und das Wasser wird das erste mal durch die Leitungen in den Speicherteich gepumpt! 

Baustellen -Update Nr. 5 - 29. Juli 2019

Es geht zügig voran. Der Teichbau ist fast fertig, nur an der Dammkrone muss noch etwas gearbeitet werden.  Als nächstes wird die Folie verlegt, die am Grund des Speicherteiches für dessen Dichtheit sorgt.  Zuerst muss noch der Untergrund mit großen Walzen ordentlich plattgewalzt werden und eine Kiesschicht aufgebracht werden. Die Pumpstation sollte in paar Tagen fertig sein und wird dann mit der technischen Ausstattung bestückt. Gleichzeitig werden die Zu- und Ableitungen gelegt und wenn alles weiterhin so gut läuft, sollten wir Mitte September bereits mit dem Füllen des Teiches beginnen können. 

 

Wir hatten heute auch Besuch von einem unserer Unterstützer - Martin Hinteregger! Er kam vorbei um sich den Baufortschritt anzusehen und die gute Almluft zu genießen.

Baustellen -Update Nr. 4 - 9. Juli 2019

Der Teich muss für die kommende Wintersaison bereits einsatzbereit sein. Damit das gelingt, müssen sich alle an strikte Pläne und Zeitvorgaben halten. Das Wetter spielt zum Glück mit und es läuft alles nach Plan. Die Baustelle wird natürlich laufend überprüft und geologische und wasserrechtliche Gutachten erstellt. Damit im Winter der Liftbetrieb sicher abläuft, macht Harald jetzt die jährlichen Revisionsarbeiten an den Liftstützen und Umlenkrollen.

 

Das Becken nimmt bereits seine endgültige Form an und gleichzeitig werden auch schon die Künetten für die Rohrleitungen gegraben. Seit ein paar Tagen wird  an der Pumpstation gebaut, die später die gesamte technische Einrichtung und Schaltzentrale behausen wird.